Donnerstag, 22. Februar 2018

Save me


Sie kommen aus unterschiedlichen Welten,
und doch sind sie füreinander bestimmt.

Heute möchte ich den neuen New Adult-Roman von Mona Kasten für euch 
rezensieren."Save me" ist der erste Band ihrer neuen Trilogie und ich freue mich sehr, 
heute endlich meine Gedanken darüber mit euch teilen zu dürfen.♥ 


Allgemeines zum Buch 


Titel: Save me
Autor/in: Mona Kasten
ISBN: 978-3-7363-0556-4
Erscheinungstermin: 23.02.2018
Reihe? Band 1 der Maxton Hall-Trilogie
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Seitenzahl: 416
Preis: 12,90€


Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl…


Meine Gedanken zum Buch 

 

Nachdem mir die Again-Reihe der lieben Mona Kasten unglaublich gut gefallen hat und mittlerweile zu meinen absoluten Lieblings-Buchreihen zählt, habe ich mich riesig auf ihren neuen Roman gefreut. Schon seit vielen Monaten fiebere ich gemeinsam mit allen anderen begeisterten Lesern auf "Save me" hin. Das Event vom LYX-Verlag, über das ich auch noch bloggen werde, war super schön und noch auf der Rückfahrt am Sonntag habe ich zu lesen begonnen. Gestern bin ich dann fertig geworden und kann euch heute, zum offiziellen Erscheinungstermin, endlich das Buch rezensieren.♥

James Beaufort setzt sich neben mich. Und er sieht mich an. 
Ruby, S.39

Bereits auf den ersten Seiten des Romans habe ich gemerkt, dass Mona diesmal in einer völlig anderen Atmosphäre geschrieben hat. Das war mir aber bereits nach der Inhaltsangabe klar. Ich war wahnsinnig aufgeregt mal etwas Neues von ihr zu lesen und wirklich gespannt, wie sie den Glamour im Buch umsetzt. Ein bisschen Angst, dass mir "Save me" nicht so gut gefallen könnte, hatte ich schon. Aber diese Angst war total unbegründet. Wie ihr dem Inhalt schon entnehmen könnt geht es im Buch um Ruby. Sie besucht seit einigen Monaten das Maxton-Hall-College, eine Schule, an der sie von reichen und hochnäsigen Leuten umgeben ist. Sie selbst stammt aus einer niederen Schicht der Gesellschaft, hat weder besonders viel Geld noch Macht und Einfluss, dafür aber eine Familie, die sie über alles liebt und bei jedem Lebensschritt unterstützt. 

"Meine Eltern haben mir immer gesagt, dass mir die Welt offensteht. Dass es egal ist, woher ich komme und wo ich hinwill. Mum und Dad haben immer gesagt, dass ich tun und lassen kann, was ich möchte, und es keine Vorstellung gibt, die zu groß ist. Ich finde, jeder Mensch hat eine Welt voller Möglichkeiten verdient." Ruby, S.268

James ist das genaue Gegenteil von Ruby: Seine Familie, die Beauforts, sind die bekanntesten und wohlhabendsten Menschen in der Gegend, was sich auch in seinem Charakter wiederspiegelt. Während Ruby zielstrebig und freundlich, herzlich und humorvoll ist, ist James von sich selbst total überzeugt und es scheint, als müsse er sich für nichts im Leben wirklich anstrengen. 

Die Save Me-Playlist bei Spotify kann ich euch zum Lesen nur empfehlen!

Die Leute wollen um jeden Preis mit mir gesehen werden... So läuft das, wenn man Beaufort heißt.
James, S.59

Bisher sind sich Ruby und James nie wirklich aufgefallen, bis zu dem Tag, an dem Ruby eine Entdeckung macht, die den Ruf von James Familie zerstören könnte. James muss dafür sorgen, dass Ruby dieses Geheimnis für sich behält, mit allen Mitteln. Ruby möchte jedoch einfach ihre Ruhe haben und geht auf keinen Erpressungsversuch von James ein. Genau das ist es, was ihn an Ruby fasziniert und schon bald kann auch Ruby nicht mehr abstreiten, dass sie sich von James angezogen fühlt. Doch hat eine Liebe zwischen 2 Menschen, die unterschiedlicher nicht leben könnten, überhaupt eine Chance? 

Die Leseatmosphäre hat mir in diesem Buch wirklich gut gefallen. Ich habe mich schnell in die Geschichte eingefunden und bin in den geschriebenen Worten so sehr versunken, dass ich mich stellenweise gefühlt habe, als stände ich neben Ruby und James in dieser glamorösen Welt und wäre ein Teil von ihr. Ruby ist eine wirklich tolle Protagonistin, deren Traum, einmal in Oxford studieren zu können, mich sehr beeindruckt hat. Sie zeigt, dass man auch ohne viel Geld und Kontakte im Leben durch harte Arbeit wirklich etwas erreichen kann. Und sie glaubt an Träume. Ruby denkt, dass jeder Mensch alles erreichen kann und diese Ansicht finde ich wirklich toll. Ihre Familie und die Schule trennt sie strickt voneinander, was ich mir wirklich schwer vorstelle. Doch zu groß ist ihre Angst, dass diese 2 unterschiedlichen Leben aufeinanderprallen und alles durcheinanderbringen.

An diesem Tag habe ich beschlossen, dass es für mich von nun an zwei Welten geben würde - meine Familie und Maxton Hall - und dass ich beide sorgfältig voneinander trennen würde. Ruby, S.97

James war mir zu Beginn des Buches wirklich unsympathisch, nach und nach konnte ich seine Handlungsweisen aber besser verstehen und letzten Endes bin ich nun hin und weg von ihm. Die beiden lernen voneinander und sind miteinander einfach umwerfend und total süß! Ruby gibt James neue Hoffnung für sein Leben, er gibt ihr Mut und Halt. Beim Lesen hatte ich stellenweise Tränchen in den Augen, weil James so ein toller Mann ist und so süße Sachen gesagt hat, oder weil die beiden einfach total knuffig zusammen waren. Einige Dialoge waren so zuckersüß und romantisch! Meine Reaktion beim Lesen war in etwa diese:
Bildergebnis für gif in love

Im Gegensatz zu Allie, Dawn und Sawyer aus der Again-Reihe ist Ruby noch etwas jünger, was man beim Lesen auch gemerkt habt. Dies hat mir wirklich gut gefallen, denn ich wohne selbst noch Zuhause und liebe meine Eltern über Alles, weshalb ich mich mit Ruby sehr verbunden gefühlt habe. Ihre Familie steht hinter ihr, egal was geschieht und die Geschichte von ihnen lesen zu dürfen, war wirklich schön für mich. Ruby ist eine sehr "geplante" Person, sie schreibt sich alle To-Dos in ihrem Kalender auf und hat so einige Ticks, die ich auch habe ( wie z.B., dass die Stifte auf dem Tisch immer parallel zueinander liegen müssen:-D) Besonders Rubys Schwester Amber ist mir sehr ans Herz gewachsen, sie ist so eine süße Maus, ich bewundere sie sehr! Die beiden sind ein Herz und eine Seele, genauso wie James und seine Schwester Lydia. Für sie würde er alles tun, oder wie Mona sagt "Sie ist sein Ein und Alles" und das merkt man beim Lesen auch. Ich liebe diese liebevolle und beschützerische Seite an ihm. Stellenweise wollte ich ihn einfach mal ganz doll drücken und knuddeln, weil er so toll ist. So kann sich das Bild wandeln, das man während des Lesens von einer Figur hat, haha!:-D

Hoffnung keimt in mir auf. Ich habe zwar keine Ahnung, wie man das, was zwischen James und mir entstanden ist, nennt - Freundschaft? Mehr? Weniger? -, aber ich würde es gerne heraufinden, Stück für Stück. Ruby, S. 239

Ich weiß immer noch nicht, wie Mona es anstellt, aber wenn ich eines ihrer Bücher aufschlage bin ich gefangen, bis zum allerletzten Buchstaben. Ein absolut schönes Leseerlebnis mit tollen Figuren, 2 Welten die miteinander verflochten werden und einer wundervollen Botschaft: Wenn du einen Traum hast, kannst du ihn auch verwirklichen, du brauchst nur hin und wieder Menschen, die an dich glauben und dich bestärken, in dem was du tutst. Dieser Jemand ist Ruby für James und James für Ruby. Die Liebesgeschichte der beiden ist wirklich wundervoll und nach diesem gemeinen Ende (Mona, was tust du uns nur an?) bin ich super gespannt auf Band 2!♥
Bildergebnis für gif happy

Jetzt heißt es warten auf Band 2, meine Vorfreude ist riesig!
Wuhuuuu, James, ich komme!♥


Die Autorin

 

  Bildergebnis für mona kasten


Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören.  



 

Meine Bewertung 


Beim Lesen von "Save me" habe ich gelacht, geliebt und geweint. 
Dieses Buch bekommt von mir 5/5 Katzen.♥


Dienstag, 20. Februar 2018

Nullzeit


Ein Sommer voll von Psychoterror...
Heute möchte ich euch Buch für euch rezensieren, das ich im Rahmen meines Literatur-
Kurses in der Schule gelesen habe. Ich finde die Thematik sehr interessant. ♥

 

Allgemeines zum Buch 


Titel: Nullzeit
Autor/in: Juli Zeh
ISBN: 978-3-442-74569-2 
Genre: Thriller/Roman
Seitenzahl: 256
Preis: 10 €


Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf die nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme – das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte.



Meine Gedanken zum Buch 

 

Vor einigen Monaten habe ich meinen ersten Roman von Juli Zeh gelesen: "Treideln". Ich war wirklich begeistert vom Buch, auch wenn es kein herkömmlicher Roman ist. Umso gespannter war ich nun aus "Nullzeit", welches ich in Literatur für die Schule lesen musste, aber auch wollte. Vom Inhalt her klingt das Buch erstmal nach einem normalen Krimi, aber es ist so viel mehr als das. Beim Lesen habe ich mich teilweise ein Stück weit selbst verloren, an meinem eigenen Verstand gezweifelt und Seiten teilweise mehrmals gelesen, weil ich dachte, dass ich etwas falsch verstanden habe. Erst nach einer Weile habe ich bemerkt, wie raffiniert und gelungen Juli Zeh hier die psychischen Befindlichkeiten und Wahnvorstellungen von ihren Figuren beschreibt. 

Ich kann gar nicht so viel über das Buch und dessen Inhalt verraten, denn wenn ich das tun würde, würde ich euch erstens zu sehr spoilern und zweitens das Leseerlebnis vorwegnehmen. Es wird beim Lesen Momente geben in denen ihr denkt, dass ihr euch verlesen habt. Doch das habt ihr nicht. Hier steht tatsächlich das geschrieben, was ihr eben gelesen habt. Ich bin so sehr ins zweifeln und krübeln gekommen und es ist stellenweise auch wirklich anstrengend dieses Buch zu lesen. Dennoch ist es wirklich spannend und sehr ausdrucksstark geschrieben, ich kann euch diesen Psychothriller nur empfehlen!

Ich habe bei Youtube ein gutes Video gefunden, dass ich hier gern mit euch teilen möchte, schaut mal rein!


 

Die Autorin


 Bildergebnis für juli zeh

Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) sowie dem Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt (2017).

Quelle: Lovelybooks


Meine Bewertung

 

Ich vergebe 4/5 Katzen für "Nullzeit" und freue mich auf weitere Projekte der Autorin.


Montag, 19. Februar 2018

Apfel-Gewürz-Muffins


Eat like a Gilmore...

Heute gibt es mal wieder ein Rezept, welches ich aus dem Gilmore Girls-Kochbuch 
nachgebacken habe. Diese süßen Muffins schmecken wirklich lecker!♥


 Bildergebnis für eat like a gilmore 


Die nötigen Zutaten 


Öl
115g Butter, weich
150g Zucker
2 Eier
80ml Milch
2 TL Backpulver
Eine Prise Salz
1 TL Zimtpulver 
1 TL Pimentpulver
188g Mehl
300g Äpfel, geschält und gehackt

Streusel Topping:

58g Butter
100g hellbraunen Zucker
30g Mehl
1 1/2 TL Zimtpulver 

 

Die Zubereitung

 

Vorbereitung des Ofens und Muffinblechs

Schieben Sie einen Rost auf die mittlere Schiene des Backofens und heizen Sie den Ofen auf 190 Grad vor. Fetten Sie ein Jumbo.Muffinblech mit etwas Öl ein.

Mischen der feuchten Zutaten

Verrühren Sie in einer Schüssel die Butter mit dem Zucker. Rühren Sie die Eier und die Milch ein, bis die Mischung glatt ist.

Mischen der trockenen Zutaten

Vermischen Sie in einer anderen Schüssel das Backpulver, Salz, Zimt, Piment und Mehl.

Zubereitung des Teigs

Geben Sie die trockenen Zutaten zu den feuchten und vermischen Sie alles gut. Heben Sie die gehackten Äpfel unter.

Zubereitung des Streusel-Toppings  

 Vermischen Sie alle Zutaten, bis die Mischung krümelig ist.

Backen der Muffins

Verteilen Sie den Teig in die Förmchen, bis alle Förmchen fats voll sind. Streuen Sie die Streusel über den Teig in den Förmchen. Backen Sie ihn für 20min.

Servieren

Nehmen Sie die fertigen Muffins aus dem Ofen und lassen Sie sie für 10 Minuten in der Form abkühlen. Servieren.


Das Rezept ist wirklich einfach umzusetzen, auch wenn man kein Küchen-Profi ist. Ich erinnere mich noch an die Episode in Staffel 7, in der Sookie die Oberteile dieser Muffins für Lorelai gebacken hat, um sie damit zu überreden, auf ihre Kinder aufzupassen, damit sie mit Jackson wegfahren kann. Es war so lustig!:-D 
 

Viel Spaß beim Backen!♥

Alles Liebe,
Emily






 

Samstag, 10. Februar 2018

Gilmore Girls - Ein neues Jahr

Ähnliches Foto 

 Frühling, Sommer, Herbst und Winter...

Für diese 4 Jahreszeiten sind die Gilmore Girls für uns noch einmal zurückgekehrt.
Heute möchte ich diese 4 Zusatzfolgen für euch rezensieren, viel Spaß beim Lesen meines Posts.♥


Allgemeines zur Serie

Titel: Gilmore Girls - Ein neues Jahr
Originaltitel: Gilmore Girls - A year in the life
4 Folgen (jeweils 90 Minuten) in 1 Staffel
Erstausstrahlung: 25. November 2016
In den Hauptrollen:  
Lauren Graham als Lorelai Gilmore
Alexis Bledel als Rory Gilmore
Kelly Bishop als Emily Gilmore
Scott Patterson als Luke Danes 


Gilmore Girls: Ein neues Jahr (Originaltitel: Gilmore Girls: A Year in the Life) ist eine US-amerikanische Dramedy aus dem Jahr 2016. Sie führt mit einem zeitlichen Abstand von etwa zehn Jahren die Geschichte der Fernsehserie Gilmore Girls fort, die von 2000 bis 2007 in sieben Staffeln ausgestrahlt wurde. Die Miniserie wird daher auch als achte Staffel bezeichnet. Viele Darsteller kehrten in ihren alte Rollen zurück; dem Gedächtnis des 2014 verstorbenen Darsteller des Großvaters, Edward Herrmann, wurde die Miniserie gewidmet. Premiere hatte sie weltweit am 25. November 2016 bei Netflix.

Die Miniserie erzählt in jeder der vier Episoden jeweils die Erlebnisse einer Jahreszeit, angefangen im Winter über den Frühling und den Sommer bis zum Herbst. In allen Episoden findet eines der für Stars Hollow typischen Stadtfeste statt. 



Meine Gedanken zur Serie


Vor einigen Tagen habe ich meine absolute Lieblingsserie beendet. Ich war so traurig, dass ich die Gilmore Girls nun zurücklassen muss. Diese Serie hat mich eine kleine Weile meines Lebens begleitet und auch wenn ich sie relativ schnell geschaut habe (weil sie einfach super fesselnd und schön ist), habe ich jede einzelne Folge genossen. Trösten konnte ich mich mit der kleinen weiterführenden Staffel, die zwar leider nur 4 Folgen beinhaltet, mich aber dennoch wieder super unterhalten konnte! Ein Comeback dieser einzigartigen Serie nach all den Jahren so super umzusetzen, finde ich wirklich beeindruckend. Ich hatte zu Beginn etwas Ängste, dass das Feeling beim Schauen nicht mehr das gleiche sein wird, muss aber sagen, das das gar nicht der Fall war. In den ersten Minuten musste ich mich daran gewöhnen, dass alle Figuren und Schauspieler älter geworden sind und auch wenn es einige gibt wie z.B. Rory, die sich kaum verändert hat, erwartete mich eine z.B. stark veränderte Miss Patty. Dennoch hat die Serie weder an Humor noch an Inhalt verloren, das finde ich super!

Bildergebnis für gilmore girls a year in the life
Bildergebnis für gilmore girls a year in the life


Ich muss nun in dieser Empfehlung etwas spoilern, sonst könnte ich euch ja gar nichts erzählen. Ich gehe also davon aus, dass ihr die Original-Serie "Gilmore Girls" bereits beendet habt, wenn ihr diesen Blogpost lest. Ich war super froh, dass Lorelai und Luke noch immer ein Paar sind, denn ich finde die beiden zusammen einfach nur zuckersüß! Der Tod von Richard Gilmore war für mich ein kleiner Schock, ich finde es aber gut, wie in der Serie damit umgegangen wurde und dass das Thema nochmal aufgegriffen wurde. Rory und Logan pflegen immernoch eine Beziehung zueinander, wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise, mit der ich mich erstmal anfreunden musste. Ich bin aber froh,  dass auch diese beiden sich nicht verloren haben.♥


Bildergebnis für gilmore girls a year in the life        Ähnliches Foto

Auch in diesen wundervoll inszenierten Folgen erstrahlt Stars Hollow in altem Glanz und ich war wirklich begeistert, dass fast alle Darsteller noch einmal mitgespielt haben. Keiner von ihnen hat seine Rolle verloren, alle haben gespielt, als seien keine Jahre vergangen, sondern nur Tage. Es war toll zu sehen, wie sich alle in der vergangenen Zeit verändert haben und doch sie selbst geblieben sind. Auch hier warten wieder so einige Überraschungen auf uns, mit denen ich niemals gerechnet hätte! Doch obwohl der Faktor in dieser Serie definitiv auf dem Humor liegt, gibt es einige traurige und emotionale Szenen, die mich zu Tränen gerührt haben.


Sookie: Still best friends? Lorelai: Still best friends.
Rory: "I wanna remember it all. Every detail."

 

Der Trailer zur Serie 


 Bildergebnis für gilmore girls  quote

Ähnliches Foto

Lorelai und Rory Gilmore

haben mich nun eine Weile begleitet und ich bin wirklich glücklich darüber, dass ich an ihrem Leben teilhaben durfte. Ich habe eine Menge von den beiden gelernt und werde sie immer in Erinnerung tragen. Das Verhältnis der beiden erinnert mich immer an die Beziehung, die ich zu meiner eigenen Mama habe und für die ich jeden Tag unendlich dankbar bin. Ich fühle mich mit dieser Serie sehr verbunden und hoffe, dass ich sie in meinem Leben noch oft schauen werden.♥

Alles Liebe,
Emily



Weitere meiner Posts zu den Gilmore Girls:



Montag, 5. Februar 2018

My Friend Fear


 Finding Magic in the Unknown...

Heute möchte ich euch ein für mich sehr besonderes und faszinierendes Buch vorstellen:
"My Friend Fear - Finding Magic in the Unknown" von Meera Lee Patel.♥ 


 

Allgemeines zum Buch 


Titel: My Friend Fear - 
Finding Magic in the Unknown
ISBN: 978-1-846-14974-0
Autor/in: Meera Lee Patel
Genre: Ratgeber/Sprüche
Verlag: Particular Books
 Seitenzahl: 176
Preis: 12,99 €


 
From the bestselling author and illustrator of Start Where You Are comes an inspiring
look at making peace with fear - to become our truest selves.

A mix of personal reflections, inspirational quotes, questions for reflection, and breathtaking watercolour visuals, My Friend Fear asserts that having big fear is an opportunity to make big changes, to discover the remarkable potential inside ourselves. Inspiring, relatable and vibrant, this is the perfect gift for anyone who wants to overcome inner obstacles to live a fuller and happier life.



Meine Gedanken zum Buch


Zu Beginn meiner Rezension möchte ich anmerken, dass es mir wirklich sehr schwer fällt, dieses Buch und meine Gedanken darüber in Worte zu fassen. Das hier Beschriebene muss man einfach selbst lesen und annehmen, auf sich wirken lassen und sich zu Herzen nehmen. Für mich hat Meesa Lee Patel ein Thema angesprochen, dass in meinem Leben einen großen Stellenwert einnimmt: Die Angst. Jeder Mensch hat vor etwas Angst, dennoch muss man unterscheiden zwischen Ängsten, mit denen wir gut umgehen können und Ängsten, die uns in unserem Leben sehr stark einschränken. Zu meiner Angst habe ich bereits einen Blogpost verfasst, den verlinke ich euch einfach mal  hier.


In "My Friend Fear" geht es um die Angst. Allerdings wird diese hier als nichts schlechtes dargestellt, dass wir ein Leben lang mit uns herumschleppen und das wir niemals loswerden können. Nein, hier wird die Angst sogar als unser Freund beschrieben. Und genau das war es, was mich auf dieses Buch neugierig gemacht hat. Ich habe mich gefragt: Was soll denn bitte positives an der Angst sein? Wie kann es sein, dass Angst zu verspüren mein Leben sogar erleichtert? Für mich war dies unbegreiflich, bis ich dieses Buch gelesen habe, das für mich ein kleines Meisterwerk ist.


Es ist erstaunlich wenn man darüber nachdenkt, dass die Angst unser Leben bereichert und uns zu dem Menschen führt, der wir wirklich sein möchten und können. Was mir aber an diesem Buch gut gefällt ist, dass die Angst nicht als "harmlos" beschrieben wird, sondern die Autorin, auch mit ihren eigenen Erfahrungen verbunden, auf den Leser eingeht und ihm das Gefühl gibt, dass er nicht allein ist. Denn das sind wir nicht. Jeder hat vor irgendetwas Angst und es ist definitiv keine Schwäche, diese Ängste zuzugeben. Und wenn wir sie als einen Teil von uns akzeptieren, lernen mit ihnen umzugehen, sie zu begleiten und uns zu Nutze zu machen, anstatt sie zu bekämpfen, erleichtert uns dies wirklich viel. 


Dieses Buch hat mir eine neue Denkrichtung gegeben, in die ich bisher noch nicht gegangen bin. Die Gedankengänge von Meera Lee Patel sind wirklich beeindruckend und so super beschrieben, dass sie mich als Leserin stark zum Nachdenken gebracht haben. Verbunden mit ihren wundervollen Zeichnungen, hat meine Angst nun ein Gesicht bekommen und sogar einen Namen, dadurch ist sie mir gleich viel sympathischer geworden. Und ich habe gelernt, sie zu sehen und ihr in die Augen zu schauen, anstatt mich vor ihr zu verstecken.


Es ist natürlich nicht leicht, eine Angst zu akzeptieren und sich zu entschließen, gegen sie anzugehen (Glaube mir, ich weiß wovon ich rede) aber es ist nicht unmöglich. Dennoch sollten wir versuchen unseren Körper und die Signale, die er uns sendet, anzunehmen und zu nutzen, bevor wir sie krampfhaft aus unserem Leben entfernen wollen. Denn damit entfernen wir auch einen Teil von uns, den wir vielleicht verlieren, bevor wir ihn kennengelernt haben.






Bildergebnis für meera lee patelMeera Lee Patel ist Illustratorin, Künstlerin und Autorin aus Brooklyn, New York. Sie inspiriert sich durch ruhige, magische Momente oder Erlebnisse aus dem Alltag. Die Autodidaktin verkauft ihre eigene Linie von Schreibwaren und Textilien in Boutiquen in den USA. Sie teilt ihre Gedanken und Werke auf ihrer Website, www.meeralee.com, sowie auf Instagram: @meerelymeeralee

Quelle



 

Meine Bewertung


 Ich vergebe natürlich 5/5 Katzen und hoffe, dass ihr auch zu diesem Buch greifen werdet.♥







Sonntag, 4. Februar 2018

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl


Talking as fast as I can.

Heute möchte ich euch dieses wundervolle Buch von Lauren Graham vorstellen.
Ich, als absoluter Gilmore Girls-Fan, habe mich beim Lesen wirklich sehr amüsiert!♥


Allgemeines zum Buch 

Titel: Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl
Autor/in: Lauren Graham
ISBN: 978-3-596-29957-7
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 253
Preis: 9,99 € 


„In diesem Buch stehen viele Geschichten direkt aus meinem Leben: peinliche Geschichten vom Erwachsenwerden, Geschichten über verwirrende Dates und über meine Arbeit, die mich glücklich macht und natürlich alles darüber, wie es war, noch mal in meine Lieblingsrolle zu schlüpfen. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt, dass ich auf meine unglaublich gute Performance als Dolly in Hello, Dolly! in der Highschool anspiele – alles, was mein Dad dazu sagte, war „Du bist ja viel größer als die anderen Kinder“ –, aber NEIN! Ich rede über Lorelai Gilmore, von der ich eigentlich seit 2008 dachte, dass ich sie nie wiedersehen würde. Was sonst noch drinsteht: Erinnerungen an das Leben auf einem Hausboot, wie man Männer bei Preisverleihungen kennenlernt und das eine Mal, als man mich fragte, ob ich Hintern-Model werden möchte. Ein Ausblick: Alle drei Dinge machten mich seekrank.“ - Lauren Graham

Geschichten wie eine lustige Unterhaltung mit Lorelai Gilmore - „›Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl‹ ist das Buch für alle Fans, die nicht genug von ihrer Lieblingsserie bekommen können.



Meine Gedanken zum Buch 


Die Serie "Gilmore Girls" habe ich Mitte letzten Jahres für mich entdeckt. Darüber habe ich euch eine Serienrezension für euch verfasst, diese verlinke ich euch einfach mal hier. 

Nun bin ich mittlerweile schon fast am Ende dieser wundervollen und inspirierenden Serie angekommen, das macht mich wirklich traurig. Deshalb konnte ich nun einfach nicht mehr warten und habe zum Buch von Lauren Graham gegriffen, der Schauspielerin von Lorelai Gilmore, einer der Hauptrollen aus der Serie. In ihrem Buch schreibt sie auf eine unglaublich witzige Art, mit vielen Bildern verbunden, wie sie die Serie erlebt hat. Außerdem erfahren wir als Leser viel über Laurens Leben und wie sie zum Schauspielen gekommen ist. Es ist wirklich sehr interessant, mal hinter die Kulissen zu schauen und ich finde es wirklich beeindruckend, wie ähnlich sich Lorelai und Lauren sind.



Emily: „Auf deinem Hintern steht das Wort 'saftig'.
Lorelai: „Wenn ich gewusst hätte, dass du kommst, hätte ich mir etwas anderes angezogen.“ Emily: „Und was? Einen BH, auf dem 'lecker' steht?“



Damit ihr einen kleinen Einblick aus dem Buch bekommt, habe ich euch mal ein paar kleine Zitate zusammengestellt. Sie geben ein Gefühl für den schönen Schreibstil von Lauren Graham.

Aber das Leben sagt dir leider nicht oft alles vor oder gibt dir genau, was du willst, wenn du es willst - sonst wäre es ja auch kein Leben sondern ein Automat. Es ist schwer zu sagen, wann es passieren wird und wahrscheinlich wird das, was du dir wünschst, nicht einfach herausfallen, wenn du all dein Kleingeld eingeworfen hast, aber eines Tages wird dein Zug kommen. Vielleicht ist er sogar schon auf dem Weg. Du weißt es nur noch nicht. - Seite 126


 „Ich hätte mir nie vorstellen können, wie unglaublich befriedigend es sein würde, nach all den Jahren wieder nach Stars Hollow zurückzukehren.“ – Seite 109


Wenn man mich am Anfang meiner Karriere gefragt hätte, welche Figur ich ganze fünfzehn Jahre, nachdem ich das erste Mal in ihre Haut schlüpfen durfte, noch mal spielen würde, wäre die Antwort völlig klar gewesen. - Seite 9


Ich kann das Buch allen Gilmore Girls - Fans nur empfehlen. Natürlich könnt ihr es auch lesen, wenn ihr die Serie noch nicht geschaut habt. ich würde euch dies aber nicht empfehlen, weil ihr euch, wenn ihr noch vorhabt die Serie zu schauen, sehr spoilern würdet. Wenn ihr weder mit der Serie noch mit der Schauspielerin etwas zu tun habt, ist das Buch wahrscheinlich nichts für euch. Aber wenn ihr euch genau wie ich für beide Interessiert, ist es eine absolute Empfehlung von mir!♥


 

Die Autorin 

 

Bildergebnis für lauren graham 

Lauren Graham wurde 1967 in Honolulu geboren und wuchs in Virginia auf. Sie hat irische Vorfahren. Nach der Scheidung ihrer Eltern wuchs Graham bei ihrem Vater auf und entdeckte in der Grundschule ihr Talent für Schauspiel. Sie studierte Englisch am Barnard College und zog nach ihrem Abschluss 1988 nach Texas, wo sie ein Schauspielstudium an der Southern Methodist University mit einem Master abschloss. Bekanntheit erlangte sie durch die Rolle der "Lorelai Gilmore" in der Serie "Gilmore Girls". 2009 trat Graham als "Miss Adelaide" in dem Musical "Guys and Dolls" am Broadway auf. Seit 2010 ist sie mit ihrem Schauspielkollegen Peter Krause liiert. Im April 2013 veröffentlichte sie ihren ersten Roman "Someday, Someday, Maybe", in der sie ihre Erfahrungen als junge Schauspielerin in New York City verarbeitet. Im November 2016 erschien ihre Biografie "Talking as Fast as I Can", in der es um ihre Zeit am Set von "Gilmore Girls" geht. Im selben Jahr spielte sie in der Fortsetzung von "Gilmore Girls" bei Netflix wieder Lorelai Gilmore. Graham lebt in Los Angeles.


 

Meine Bewertung


Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses tolle Buch!♥





Sonntag, 21. Januar 2018

Mein Herz wird dich finden


Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch gern ein Buch vorstellen, dass ich nun schon zum zweiten 
mal gelesen habe. "Mein Herz wird dich finden" von Jessi Kirby wird euch begeistern!♥ 


Allgemeines zum Buch 

 

Titel: Mein Herz wird dich finden
Autor/in: Jessi Kirby
Genre: Liebesroman
Seitenzahl: 368
Preis: 16,99 € 



Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.


400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?


 

Meine Gedanken zum Buch 



Ich habe "Mein Herz wird dich finden" vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal gelesen. Viele Monate sind seitdem vergangen und ich habe mich nur noch daran erinnert, dass ich dieses Buch geliebt habe, aber nicht mehr an die genaue Handlung. Das finde ich immer sehr schade, weshalb ich mich auch bei diesem Buch wieder einmal dazu entschlossen habe, es nochmal zu lesen. Und ich muss sagen, dass ich wirklich sehr froh darüber bin, dass ich es nun nochmal für euch rezensieren kann. Ich hoffe ihr entscheidet euch für das Buch, denn es hat die Fähigkeit, euch zu begeistern und euch Dinge mit auf den Weg zu geben, über die es sich wirklich lohnt, einmal nachzudenken...♥

In der Geschichte geht es um Mia. Sie hat ihren Freund bei einem Autounfall verloren. Ihren Verlust teilt sie uns in den ersten Kapiteln des Buches mit und schon dort musste ich stellenweise sehr schlucken, denn ihre Emotionen und ihre Trauer wurden wirklich gut beschrieben. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und geweint. Um ihren schweren Verlust zu verarbeiten sucht Mia die Menschen auf, denen ihre große Liebe nach seinem Tod Organe gespendet hat, um zu sehen, dass er ihnen die Chance auf ein neues Leben, neues Augenlicht oder neue Atmungsfähigkeit gegeben hat. Ich finde diesen Schritt wirklich mutig von ihr und bewundere sie für ihre Stärke. Ein Organempfänger meldet sich jedoch nicht bei ihr, obwohl es ihr bei ihm am wichtigsten war, ihn zu treffen und mit ihm reden zu können: Noah, der das Herz ihres Freundes in sich trägt. Das herz, das Mia so sehr geliebt hat und dies auch noch bis heute tut. Sie macht sich selbststädnig auf die Suche nach Noah, wobei sie auf einen Internetblog seiner Schwester stößt, auf dem sie Noahs Lebensweg und ihre Gefühle dabei verarbeitet. Durch diesen Blog hat Mia die Möglichkeit, Noah ausfindig zu machen und macht sich schließtlich auf den Weg zu ihm mit nur einem Ziel: Sie möchte Noah nur einmal sehen, ihn beobachten und schauen, was für ein Mensch er ist. Doch dann kommt alles anders und durch einige Umstände steht sie ihm schließlich direkt gegenüber. Zunächst flüchtet sie vor ihm, doch schon bald bemerkt sie, dass sie gar nicht anders kann, als mit ihm zu reden und ihn somit näher kennenzulernen. Auch Noah spürt die Anziehungskraft, die zwischen den beiden herrscht und schon bald können beide nicht mehr ohneeinander. Doch kann ihre Beziehung auf einer Lüge aufbauen? Hintergeht Mia ihren Freund, wenn sie nun mit Noah zusammen ist? Und darf sie es sich erlauben, Noah nichts von ihrem Geheimnis zu erzählen?

>>Die Tage vergingen, einer nach dem anderen, wohl dosiert in einem ununterbrochenen, nicht enden wollenden Rhythmus. Scheinbar unendlich, und dich in einem Wimpernschlag vergangen - wie Wellen, die an den Strand branden, wie der Wechsel der Jahreszeiten.<<

Mia, S.14

Diese Geschichte ist mit so einer wahnsinnigen Emotionalität geschrieben, dass ich mit ihren Figuren mitgelitten und mich mit ihnen gefreut habe. Es geht um Verluste, wie man diese verarbeiten kann und wie schwer es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren. Jedes Kapitel beginnt mit einem interessanten Forschungszitat, die mich alle sehr überrascht und begeistert haben. So vermittelt das Buch nicht nur eine erfundene Geschihte, sondern so viel Relalität, dass es wirklich durch mein Herz ging. Ein Fakt aus der Herzforschung hat mich besonders fasziniert:

>>Wissenschaftler haben Nervenzellen identifiziert, die feuern, wenn man eine bestimmte Person wiedererkennt. Insofern kann es bei der Betrachtung eines Menschen, der den Spender nachhaltig beeindruckt hatte, zum Feedback starker Gefühlsbotschaften durch das gespendete organ kommen, die ein Wiedererkennen signalisieren. Ein derartiges Feedback ereignet sich innerhalb von Millisekunden und kann den Empfänger zu der Annahme verleiten, eine Person zu kennen.<<

S. 34: Zellgedächtnis bei Organtransplantationen  

Die Liebesgeschichte zwischen Mia und Noah wird wundervoll beschrieben. Wie schwierig es für Mia ist, den Verlust eines geliebten Menschen mit dem Finden eines geliebten Menschen zu vereinen und nach Allem was passiert ist, neu zu beginnen, ohne ihn zu vergessen. Sich zu erlauben, glücklich zu sein, auch wenn es einem geliebten Menschen genommen wurde das gleiche zu tun. Für mich sind die beiden wirklich faszinierende Figuren, die ich gern auf einem Stück ihres Lebenswegs begleitet habe.

>>Keine Ahnung, was Jacob dazu sagen würde. Was er sagen würde, wenn er es irgendwie merken könnte. Doch vierhundert Tage sind vergangen, und ich hoffe, dass er es verstehen würde. Sein Herz hat so lange mir gehört, dass ich einfach wissen will, wo es jetzt ist.<<

Mia, S.19  

Für mich ist der wundervolle Schreibstil der Autorin ausschlaggebend dafür, dass die Geschichte mich so sehr mitnehmen konnte. Sie beschreibt die Szenen und Gefühle und Gedanken der Figuren wirklich sehr genau, was mich als Leserin wirklich fasziniert hat. 

Ich sehe zu, wie er zu seinem Bus geht und einsteigt. Während er winkend rückwärts aus der Einfahrt fährt, bleibe ich an der Tür stehen. Eine sanfte Brise weht über meine Haut, es duftet nach Jasmin und etwas anderem, Zartem. nach Hoffnung vielleicht. Oder nach einer offenen Tür.<<

Mia, S.83





Zur Autorin 

 

Jessi Kirby 

Jessi Kirby ist, genau wie Mia, eine leidenschaftliche Läuferin, und ihr Herz schlägt für ihre Familie und das Meer. Sie hat die Liebe ihres Lebens gefunden – und geheiratet. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Orange County, Kalifornien, USA.




Meine Bewertung 

Ich vergebe 5/5 Katzen für dieses berührende Buch!♥


© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.