Montag, 31. Juli 2017

Auf ewig dein


Hallo meine Lieben!

In den letzten Wochen habe ich gemeinsam mit einigen anderen Lesern in der Lesejury von 
Bastei Luebbe "Auf ewig dein" von Eva Völler testgelesen. Viel Spaß mit meiner Rezension!♥


Allgemeines zum Buch 


 Titel: Auf ewig dein
Time School Band 1
Autor/in: Eva Völler
Verlag: Bastei Luebbe
ISBN: 978-3-8466-0048-1
Genre: Fantasy 
Seitenzahl: 379
Preis: 15€ 


Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden. Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!


 

Meine Gedanken zum Buch 


"Auf ewig dein" ist der erste Teil der neuen Timeschool-Reihe von Eva Völler, dennoch sind uns die beiden Hauptfiguren Anna und Sebastiano nicht unbekannt: Die beiden waren das Traumpaar schlechthin in der "Zeitenzauber"-Trilogie der Autorin. Wenn ihr diese Bücher nicht gelesen habt, könnt ihr das natürlich vorher tun, um die Vorgeschichte der beiden zu erfahren. Allerdings könnt ihr dieses Buch auch unabhängig der vorherigen Bände gut lesen!

Nachdem ich die "Zeitenzauber"-Trilogie beendet habe, war ich sehr traurig, dass Anna und Sebastianos Geschichte zu ende war. Umso mehr habe ich mich über die neue Buchreihe der Autorin gefreut! Die Geschichte knüpft direkt an das vorherige Geschehen an. Ich habe wieder einmal gut in den Roman hineingefunden und war wirklich glücklich darüber, die beiden wiederzusehen! Für mich war es auch gut, dass die magischen Aspekte der Reihe nochmal erläutert wurden (Was können die Zeitreisenden, wie sind sie entstanden usw.), denn so konnte ich mein Wissen wieder hervorkramen und auffrischen. Für Leser, die die vorherigen Bücher gerade erst gelesen habe, ist das bestimmt ein wenig langatmig, da am Anfang des Buches viel darüber berichtet wird. Mir hat das aber gut gefallen! Ich war so gespannt auf die neuen Zeitreisen und Abenteuer, die Anna und Sebastiano erleben. Aber sie waren natürlich nicht allein: Neue Figuren, die wir aus den vorherigen Büchern noch nicht kennen, sind auf der Bildfläche erschienen und haben mir wieder einmal super gut gefallen! Es kam frischer Wind in die Geschichte, das war super! Immer neue Fragen kamen auf, die sich im Laufe des Buches geklärt haben. Dadurch blieb die Geschichte stets spannend. Missverständnisse kommen auf und bald steht sogar die Liebe von Sebastiano und Anna auf dem Spiel... Das war purer Nervenkitzel!

Besonders gefallen haben mir viele Vergleiche, die in der Vergangenheit mit heute gemacht wurden. Ich gebe euch anhand dieses Zitates mal ein Beispiel, ich fand es so lustig:

Heinrich war fast so cholerisch wie die Herzkönigin aus Alice im Wunderland, die ständig 
"Kopf ab!" gerufen hatte, wenn ihr jemand nicht passte.

S. 38

Nicht so gut gefallen haben mir dennoch ein paar Kleinigkeiten. Anna und Sebastiano hatten meiner Meinung nach zu wenig Geschichte im Buch, eher andere Sachen standen im Vordergrund. Das mag zwar in Bezug auf die Abwechslung zu den vorherigen Büchern gut gemacht sein, aber wenn man diese nicht gelesen hat, ist für mich in "Auf ewig dein" zu wenig Liebe vorhanden. Auch wirkten einige Handlungen der Protagonistin für mich nicht besonders nachvollziehbar und hier und da handelten sie meiner Meinung nach auch etwas überstürzt. Im Mittelteil hat sich das Buch für mich dann etwas gezogen. Wieder wett gemacht haben das die neuen Charaktere, Fatima und Ole, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Sie sind toll!



Die Autorin 


https://www.randomhouse.de/content/author/image/14893_xl.jpg

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

 

 

Meine Bewertung 


Ich vergebe für einen schönen und einfallsreichen Zeitreise-Roman 
mit ein paar kleinen Schwachstellen 4/5 Katzen!♥




Kommentar veröffentlichen

© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.