Freitag, 25. August 2017

Wir. Für immer.


Hallo ihr Lieben!
 
Heute gibt es eine neue Buchrezension von mir zu: "Wir. Für immer." von Emma Wagner.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!♥
 
 

Allgemeines zum Buch 


Titel: Wir. Für immer. 
Autor/in: Emma Wagner
ISBN: 9781521505588
Verlag: Selfpublishing
Genre: Liebesroman
Seitenzahl: 423
Preis: 13,90 €



Er musste sie finden. Sie war sein Leben.
 
Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gut aussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel.
 
Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... 



Meine Gedanken zum Buch 


Zunächst einmal möchte ich mich bei der lieben Autorin für das Rezi-Exemplar bedanken. Wir hatten eine schöne Leserunde bei Instagram zum Buch, es war toll! Dieses Buch ist der zweite Teil einer Buchreihe von Emma Wagner. Ich habe ihn aber ohne das Vorwissen aus Band 1 gelesen und alles super verstanden! Deshalb müsst ihr den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben, könnt es aber natürlich gern tun.♥

Erstmal muss ich sagen, dass dieses hübsche Cover einfach eine Augenweide im Bücherregal ist. Für den ein oder anderen Geschmack mag es vielleicht zu bunt und intensiv sein, aber mir gefällt es wirklich gut. Einfach mal was anderes und ausgefallenes! Die Protagonistin wird zwar gezeigt, aber dennoch bedecken die Haare ein Stück ihres Gesichtes, sodass noch eigene Vorstellungskraft möglich ist. Allgemein ist die Gestaltung des Buches wirklich gelungen!



Der Schreibstil des Buches ist sehr jugendlich und wirklich angenehm zu lesen. Was die Bücher von Emma Wagner aber meiner Meinung nach auszeichnet, ist ihr toller Humor! Ich musste wirklich schmunzeln, während ich einige Dialoge gelesen habe. Das war wirklich schön! Außerdem hat mir die Liebesgeschichte super gut gefallen, ich habe die ganze Zeit über mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft. Ich mag Sophie total, sie ist eine junge Frau mit viel Energie und Freude in sich, die wirklich ein sehr schönes Leben hat. Zumindest scheint es so. Ich mag wie sie denkt und fühlt, sodass ich mich super in sie hineinversetzen konnte! Auch Noel war mir von Anfang an sehr sympathisch, und die beiden zusammen erst... hach! Hier und da war er zwar ein bisschen arrogant und besserwisserisch, aber das hat ihm nochmal einen kleinen "Bad Boy - Effekt" zu eigen gemacht, das fand ich ebenfalls interessant. Die kleinen Streitereien zwischen den beiden gaben dem Buch noch die nötige Würze! Sehr locker und lustig geschrieben! Gefehlt hat mir hier und da ein wenig die Spannung, das Buch konnte mich zwar begeistern, aber nicht richtig gefangen nehmen. Stellenweise hat sich die Geschichte ein wenig gezogen, aber Alles in Allem hatte ich Spaß beim Lesen!


Die Autorin 


https://www.google.de/search?q=emma+wagner&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjaw9H8l_TVAhVLBBoKHfIgAG0Q_AUICigB&biw=1525&bih=683#imgrc=w_volhV5D8Yw0M:

Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin. Zum Studium der Germanistik und der Biologie verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emmas Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch - inzwischen glücklich verheiratet - mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans von 2013, "Liebe und andere Fettnäpfchen", der sogar noch 2015 Kindle Jahresbestseller geworden ist, kann sie nicht mehr damit aufhören. 

 

Meine Bewertung


Ich vergebe 4/5 Katzen für "Wir. Für immer." und spreche eine große Empfehlung an euch aus!♥



Montag, 21. August 2017

Meine Herzens-Zeitschriften



In Zeitschriften schmökern... 

Abgesehen vom Lesen gibt es kaum etwas Schöneres für mich. Geht es euch auch so?
Ich möchte euch in dieser Herzensangelegenheit meine 2 Lieblinge unter den Zeitungen vorstellen!♥ 



Herzstück

 



Die Herzstück ist ein Magazin rund um Alles, was mit dem Körper zu tun hat. Sie ist versehen mit wundervollen Bildern und Texten, Koch- und Backrezepten, wundervoll geschriebenen Gedankengängen, Tipps für das eigene Wohlbefinden und zur Entspannung und vielem mehr... Ich schmökere so gern in ihr, es macht wirklich Spaß sie zu lesen! Abonniert habe ich die Zeitschrift auch. Aller 2 Monate erscheint eine neue Ausgabe, die dann immer 2 Monate beinhaltet (z.B. Juli/August 2017). Ich finde es völlig ausreichend, dass jeden 2.Monat eine Zeitschrift erscheint, denn in dieser ist so viel Lesestoff enthalten, dass ich sie wirklich immer über einen ganzen Monat lese! 


Hier ein paar Eindrücke:



 Die rechte der obigen Bilder liegen bei den Machern der Herzstück



Ma Vie - Die Kunst, sich Zeit zu nehmen


 



Die Ma Vie unterscheidet sich gar nicht so sehr von der Herzstück. Ebenfalls werden hier Themen wie Leib, Seele, Wohlbefinden für den Körper und Entspannungstipps, sowie Rezepte und DIY-Ideen aufgegriffen. Immer mal wieder findet man auch ein Poster, einen Sticker, oder andere Kleinigkeiten in dieser Zeitschrift, das finde ich immer toll! Die Ma Vie erscheint monatlich und bietet eine Menge schöne Bilder und Texte, in denen ich mich unheimlich gern verliere...


Hier ein paar Eindrücke:


 Die Rechte der Bilder liegen bei den Machern der Ma Vie


Ich kann euch beide Zeitschriften wirklich nur empfehlen. Sie sind tolle Lektüren 
mit wunderschönen Bildern und geben mir immer eine Menge Anregung für mein Leben.

Alles Liebe,
Emily♥


 








Samstag, 19. August 2017

Fair Game


Hallo ihr Lieben!

Heute gibt es wieder eine Buchrezension von mir, diesmal zu "Fair Game" von Monica Murphy.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich über eure Meinung in den Kommentaren freuen!♥ 

 

 

Allgemeines zum Buch 

 

Titel: Fair Game
Autor/in: Monica Murphy 
ISBN: 978-3-453-42152-3
Verlag: Heyne
Genre: Contemporary
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 9,99 €


Schlimm genug, dass Jades Freund sie zu einem langweiligen Pokerspiel mitschleppt. Er benutzt sie auch noch als Spieleinsatz … und verliert. Die perfekte Gelegenheit für Jade, ihn zu ihrem Ex-Freund zu machen. „Gewonnen“ hat sie angeblich der superreiche und extrem gut aussehende Shep Prescott. Ein Mann, der alles haben kann, aber scheinbar nur hinter ihr her ist. Nichts hält ihn zurück, egal wie abweisend Jade sich verhält. Und je widerspenstiger sie wird, desto mehr will er sie für sich...


Meine Gedanken zum Buch 


Ich habe dieses Buch zusammen mit der lieben Meike entdeckt, deren Blog ich euch mal hier verlinke. Wir haben uns direkt in das Cover verliebt und als uns der Inhalt angesprochen hat beschlossen, das Buch gemeinsam zu lesen. Ich habe bereits die "Together Forever"-Reihe von Monica Murphy gelesen. Diese Bücher waren wirklich super schön! Deshalb hatte ich sehr hohe Erwartungen an "Fair Game", die dann aber leider nicht wirklich erfüllt wurden...

Wie immer beginne ich mit den Dingen, die mir gut gefallen haben. Wie oben schon erwähnt, finde ich das Cover und die allgemeine Aufmachung des Buches wirklich gelungen! Es lässt auf einen spannenden und romantischen Contemporary-Roman hoffen. Auch der Inhalt klingt wirklich vielversprechend und die Handlung an sich hat mir ebenfalls sehr gut gefallen! Ein roter Faden ist zu sehen, die Figuren werden gut beschrieben und der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. 




Bereits auf den ersten Seiten des Romans, war mir Jade, die Protagonistin des Buches, sehr unsympathisch.  Um euch nicht zu spoilern, möchte ich auf die Gründe nicht genauer eingehen, nur so viel: Sie war meiner Meinung nach sehr frech, respektlos und naiv anderen gegenüber. Einen Charakter hat sie zu Beginn so schlecht behandelt, dass ich wirklich meinen Kopf über das geschriebene schütteln musste. Bald noch schlimmer empfand ich Shep, der Frauenheld der Nation. Er erlaubt sich Dinge, die ich einfach nicht verstehen kann und handelt gegenüber Frauen einfach nur empathielos. Jade beteuert zu Beginn immer wieder aufs Neue, dass sie Shed verachtet. Abgesehen davon hat sie einen festen Freund. Und bereits im zweiten Kapitel lässt sie sich auf Sheds Anmach-Versuche ein und liefert sich ihm aus. Einfach so. Obwohl sie ihn nicht mal leiden kann. In gefühlt jedem dritten Satz kommt in diesem Buch das Wort Sex vor. Mir ist bewusst, dass ich einen Contemporary-Roman lese, der natürlich auch erotische Szenen enthält. Aber in diesem Buch, ging es quasi um nichts anderes, das war wirklich schade! Außerdem wurde über viele Dinge sehr verachtend geschrieben, das hat mir wirklich nicht gefallen. Die Romantik hat fast komplett gefehlt. Zum Ende hin wurde das Buch ein wenig besser und es kam auch eine gewisse Spannung auf, weshalb ich dann doch eher schnell durchgekommen bin. Die Liebesgeschichte an sich hat mir auch ganz gut gefallen, war aber sehr klischeebehaftet und vorhersehbar, das war wirklich schade.


Die Autorin

 

Ähnliches Foto

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.



Meine Bewertung

Ich vergebe leider nur 2/5 Katzen für "Fair Game" und danke 
meiner lieben Meike für den tollen Austausch!♥







Montag, 14. August 2017

Als wir fast mutig waren


Vertrau deinem Instinkt. Hör auf dein Herz. Sei mutig, wenn du kannst.
Heute möchte ich gern "Als wir fast mutig waren" von Jen White für euch rezensieren!♥


Allgemeines zum Buch 


Titel: Als wir fast mutig waren
ISBN: 978-3-551-55680-6
Autor/in: Jen White
Genre: Jugendbuch
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 320
Preis: 14,99€ 


 Stell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona. Es ist mörderisch heiß, du hast Durst und eine kleine Schwester an deiner Seite, die nur Flip-Flops trägt und genauso große Sehnsucht nach eurer Mutter hat wie du. Aber immer, wenn du nicht mehr weiterweißt, holst du dein Notizbuch heraus und machst dir einen genauen Plan: Vertrau deinem Instinkt. Hör auf dein Herz. Sei mutig, wenn du kannst. – Dies ist die Geschichte von Liberty und ihrer kleinen Schwester Billie, die mehr als nur fast mutig sein mussten, auf ihrem abenteuerlichen Weg zurück nach Hause.

 

Meine Gedanken zum Buch 


Zu Beginn möchte ich mich gern beim Carlsenverlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe mich sehr gefreut, das Buch lesen zu dürfen! Bereits auf den ersten Seiten hat es mir der Schreibstil von Jen White sehr angetan. Sie schreibt sehr jugendlich und passend zur Protagonistin, die ja erst 12 Jahre alt ist. Ich hatte keinerlei Verständnisprobleme und bin gut durch die Geschichte gekommen. Die geschichte ist aus der Sicht von Liberty geschrieben, das hat mir gut gefallen, denn so fühlte ich mich ihr sehr nah und konnte mich gut in sie einfühlen. Dennoch hatte ich hier und da meine Probleme ihren Gedanken zu folgen, denn auch wenn sie für ihr Alter schon sehr erwachsen ist, ist sie immernoch 5 Jahre jünger als ich und denkt teilweise ganz anders. Aber das ist normal, denke ich und als extrem störend habe ich es nicht empfunden!



Seit dem Tod ihrer Mutter ist Liberty auf sich allein gestellt. und nicht nur das: Sie muss sich allein um ihre kleine Schwester kümmern. Das Mädchen musste so schnell erwachsen werden, ich hatte viel Mitleid mit ihr doch ebenso großen Respekt vor ihr! Liberyt schreibt ihre Gedanken täglich in ein kleines Notizbuch, das ihr als eine Art Tagebuch dient. Da sie später gern Wissenschaftlerin werden möchte, schreibt sie keine großen Fließtexte sondern nur Fakten, da sie diese besser ordnen kann. Ihre Schwester heißt Billie und ist erst 8 jahre alt. Sie lernt viel von Liberty, die sich sehr für Tiere interessiert und eine Menge über sie weiß. Das war echt Wahnsinn! Ich hatte immer das Gefühl, sie eignet sich diese Infos an, um sich ihrem Vater nahe zu fühlen, der ihr Hobby teilte. Beim Lesen spürte ich die Angst und den Mut der beiden, die Gefahr und was diese mit den Mädchen anstellte. Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert, auch wenn das Buch nicht immer spannend war, ahbe ich die Geschichte ger gelesen! Für junge Leser wird diese Geschichte ein absolutes Leseerlebnis sein, was es für mich zwar auch war, aber mich dennoch nicht vollends überzeugen konnte. Das Buch ist sehr real geschrieben, dennoch hatte ich meine Probleme mich in die jungen Mädchen einzufühlen, deshalb denke ich, für eine Lesegruppe von 12-14 jährige ist das Buch bestens geeignet. Viele ältere Leser wird die Geschichte sicherlich auch begeistern, nur bei mir hat das nicht immer geklappt. Dennoch habe ich das Buch sehr gern gelesen.♥

 

Die Autorin

 

 Jen White

Jen White wollte schon immer Schriftstellerin werden. Zu ihrem Debütroman hat sie ein Erlebnis aus ihrer Kindheit inspiriert, als sie – aus Versehen – an einer Tankstelle vergessen wurde. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und fünf Kindern in Kalifornien.


Meine Bewertung 

 

Ich vergebe 4/5 Katzen für "Als wir fast mutig waren".

 

Sonntag, 13. August 2017

Reign

http://setinparis.com/wp-content/uploads/2016/03/reign-the-cw.png

Was steht an erster Stelle: Die Liebe oder die Krone?

Ich möchte euch heute gern die Serie "Reign" vorstellen, die mich sehr begeistert.
Normalerweise sind Mittelalter-Serien nicht mein Ding, aber diese hier ist wahnsinnig toll!♥ 


Allgemeines zur Serie


Titel: Reign
Idee: Laurie McCarthy & Stephanie SenGupta
Erstausstrahlung: 17. Oktober 2013
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Jahr: 2013-2017
Sender: The CW
Anzahl der Staffeln: 4
Episoden: 78 in 4 Staffel 
 Frankreich 1557: Die 15-jährige Mary Steward ist seit ihrem sechsten Lebensjahr mit Francis, dem Thronfolger von Frankreich, verlobt. Sie kommt mit ihren Hofdamen Lola, Kenna, Greer und Aylee an den französischen Hof, um dort den jungen Francis zu heiraten. Am Hof hat Mary nicht nur mit den politischen Änderungen, sondern auch mit den intriganten Machtspielen zu kämpfen. Daneben muss sie sich mit den aufkeimenden Gefühlen für Francis sowie für dessen Halbbruder Sebastian herumschlagen. Auch Marys Hofdamen haben ihre Probleme mit der Liebe und den Männern zu klären.Währenddessen versucht Francis' Mutter,Catherine de Medici, die anstehende Ehe ihres Sohnes zu verhindern, da ihr Berater Nostradamus die Vision hatte, dass die Hochzeit zwischen Francis und Mary zu dessen Tod führen wird...



Meine Gedanken zur Serie 


"Reign" habe ich vor ein paar Monaten für mich entdeckt und schaue seitdem immer mal wieder eine Folge. Seit ich nun seit ein paar Tagen endlich Netflix habe, schaue ich wieder intensiver! Anfangs war ich sehr skeptisch, ob diese Serie etwas für mich ist, denn wie oben erwähnt, mag ich leider keine Mittelalter-Serien mit Königen und so weiter... Aber bereits nach den ersten Folgen mochte ich den Charakter der Serie und die Figuren!♥

Ich werde in diesem Blogbeitrag ein paar Bilder aus der Serie einbinden, wenn ihr sie noch nicht geschaut habt, könnten euch diese eventuell spoilern! Da ich aber erst Ende der ersten Staffel bin, sollten die Spoiler für euch nicht schlimm sein, das meiste steht auch schon in der Beschreibung der Serie. Ich beginne mal mit Mary, um die es sich ja hauptsächlich dreht. Sie war mir zu Beginn nicht besonders sympathisch, weil sie einen etwas eigenen Charakter hat, an den ich mich erstmal gewöhnen musste. Mittlerweile denke ich, das hat etwas mit der damaligen Zeit und den vorherrschenden Umständen zu tun und habe mich damit abgefunden. Ich mag sie als Person sehr gern, auch wenn ich ihre Entscheidungen nicht immer nachvollziehen kann. Aber von wem kann man das schon behaupten? Natürlich spielt auch das Liebesleben von Mary eine große Rolle, immerhin wird sie nach Frankreich geschickt um Francis zu heiraten. Doch entwickelt sie ebenfalls Gefühle für seinen Bruder. Doch sie muss doch ihr land schützen in dem sie Francis zum Mann nimmt! Für was wird sie sich entscheiden?


Ähnliches Foto
 Ähnliches Foto
 Bildergebnis für reign mary and francis
 Bildergebnis für reign mary and bash
 Bildergebnis für reign mary and bash kiss

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich immernoch nicht entschieden habe, welches Pärchen ich mehr mag... Das schwankt bei mir immer. Aber ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt! Weiter geht es mit Marys Freundinnen, die natürlich ebenfalls alle eine Liebesbeziehung pflegen. ich mag die Mädels total, sie bringen nochmal einen jugendlichen Schwung in die Serie! Natürlich gibt es außerdem noch den König und die Königin von Frankreich, zwischen denen auch nicht alles rosig läuft...

Bildergebnis für reign king and queen
Ähnliches Foto

Was ich an dieser Seir super finde ist, dass die Thematik super umgesetzt wird! Das "köngliche und mittelalterliche" Feeling kommt sehr gut zur Geltung, ohne abschreckend zu wirken. Ich mag es nicht, wenn ich mir bei einer Serie ständig ansehen muss, wie Blut fließt oder sich an einer Frau vergangen wird. Bei Reign kommen solche Dinge zwar auch vor (es rollen auch mal Köpfe), aber es wurde so gedreht, dass ich mich nicht ekeln oder abwenden musste und das finde ich super! Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, was mir bei vielen Serien sonst fehlt. Super spannend!♥
Ähnliches Foto
Ähnliches Foto
Bildergebnis für reign nature


Der Trailer zu "Reign"


 

Meine Bewertung

Ich vergebe 5/5 Katzen für "Reign" und kann euch diese Serie nur empfehlen!♥



Samstag, 12. August 2017

Kartoffelsuppe ala Emily


Hmm... Nichts geht über eine gute Suppe! Heute gibt es mein kleines 
Kartoffelsuppen-Rezept, nichts besonderes, aber mit viel Liebe gemacht!♥


Die nötigen Zutaten



für etwa 3 Portionen

Suppengrün bestehend aus:
Möhren, Knollensellerie, Petersilie und Lauch
Kartoffeln (je nach Bedarf und gewünschter Dicke der Suppe)



Gewürze
Pfeffer, Salz und je nach Bedarf Chilli oder Kräuter 


Die einzelnen Schritte beim Kochen


1. Das Suppengrün jeweils klein schneiden
2. Kartoffeln schälen und vierteln
3. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und diesen 
mit Wasser füllen (Alles muss bedeckt sein)


4. Alles 20min kochen lassen
5. Etwas Wasser angießen und den Rest pürieren
6. Die Suppe servieren und mit Petersilie bedecken


Dieses Rezept lässt euch viel eigenen Spielraum, ihr könnt die Zutaten und die Kochzeit 
variieren, ebenso die Dicke der Supper und wie ihr sie servieren möchtet. Viel Spaß!

Emily♥


Lesezeichenhelfen!



Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich gern über eine neue Herzenangelegenheit bloggen! Mir wurden von der "Lesezeichenhelfen!"-Aktion diese süßen Lesezeichen zugesandt, vielen Dank dafür!♥


Was beinhaltet die Aktion?



"Lesezeichenhelfen" untertützt derzeit zwei Projekte: Die Aktion des Deutsche Kinderhilfswer e.V und das Charite´Centrum für Frauen-, Kinder- und Jugendmedizin. Das deutsche Kinderhilfswerk führ jährlich die Aktion "chancengleicher Bildungsstart" durch, wobei finanziell benachteiligte Kinder eine vollgepackte Schultasche bekommen. Diese enthält Stifte, Schreibblöcke und alles, was sonst zur Einschulung benötigt wird. 


 Lesezeichen kaufen Banner


Ich untertütze nun mit meiner Community (Das seid IHR!) diese Aktion! Indem ihr auf folgenden Link klickt und eine Bestellung aufgebt, spendet ihr jeweils 0,10€ des Preises an das Deutsche Kinderhilfswerk: https://lesezeichen-helfen.de/ Ich habe außerdem noch einen 5% Gutscheincode für euch. Diesen könnt ihr einlösen, indem ihr juni eingebt. 

Außerdem könnt ihr natürlich über die sozialen Medien den Hashtag #lesezeichenhelfen benutzen um die Aktion bekannter zu machen und ebenfalls zu unterstützen!
Bildergebnis für schulkinder zeichnung 



Ich finde diese Aktion wirklich toll und freue 
mich über jeden, der daran teilnimmt!

                      Alles Liebe,
                         Emily♥

Sonntag, 6. August 2017

Nachtbeben


Hallo ihr Lieben,

ich möchte heute gern "Nachtbeben" von Jenna Strack für euch rezensieren!♥

 

 

Allgemeines zum Buch

Titel: Nachtbeben
Autor/in: Jenna Strack
 Selfpublishing Roman
Seitenzahl: 479
Preis: 16,70€
Genre: Fantasy 


Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt...



 

Meine Gedanken zum Buch 

 


https://3.bp.blogspot.com/-DUmgOQ5_AA0/V7nQWPZBiPI/AAAAAAAACQo/qXWbU_lDWJUFtWolyAc8OC-UiDPSyxIjgCLcB/s1600/IMG_20160804_110524.jpg 


Zunächst einmal möchte ich mich ganz herzlich bei Jenna Strack bedanken, die mir das Buch mit so viel Liebe verpackt zugestellt hat! Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin immernoch total happy! Danke, Danke, Danke! Auch für das Lesezeichen, den Luftballon und die Widmung!

 



Nun aber zum Buch: Als ich begonnen habe "Nachtbeben" zu lesen, bin ich mit der Erwartung an das Buch rangegangen, dass ich einen New Adult Roman lesen werde, mit viel Romantik. Und zu Beginn ist genau dieser Fall auch eingetreten. Ich bin super in die Geschichte reingekommen, war die ganze Zeit über in einem tollen Lesefluss und die Seiten flogen nur so dahin! Ich konnte mich gleich zu Beginn sehr gut mit der Protagonistin Emma auseinandersetzen. Sie hatte ein schreckliches Erlebnis, das sie zu Beginn des Romans sehr emotional schildert. Davon hat sie ein Trauma mitgenommen, das sie einfach nicht los wird. Ihre beste Freundin versucht sie zwar wieder aufzubauen, aber vergeblich, denn so etwas schreckliches lässt sich nicht so einfach vergessen. Emma zieht sich anders an als vorher, achtet weniger auf ihr Aussehen und ihre Hygiene, sie lächelt immer seltener und auch ihre Noten leiden unter der Situation. Nach und nach erfahren wir mehr über sie, ihre Familie und wie alles zusammenhängt. Immer wieder durchlebt sie diesen einen Abend in Albträumen und Flashbacks, Josh, der Täter, verfolgt sie bis in ihre Träume, auch wenn er seitdem spurlos verschwunden ist... Emma beginnt nachzuforschen und erfährt, dass es auf dem Campus ihrer Uni schon des öfteren solche Vorfälle gegeben hat, mit Mädchen, die vergewaltigt oder verletzt wurden. Die Situation spitzt sich zu und Emmas Verwirrung steigt ins Unermessliche. Und dann taucht Kieran auf. Kieran ist ein wirklich seltsamer Typ, der anscheinend ständig versucht Emma zu beschützen. Aber warum? Und wovor? Er kennt sie doch gar nicht! Oder?...


Das besondere an diesem Buch ist, dass man zu Beginn einen ganz normalen Roman liest und nach und nach bemerkt, dass das "Fantasy" Genre hinzukommt und sich so langsam aber sicher unerklärliche Dinge auftun, die nur mit Mythen erklärt werden können. Im Buch wird eine so intensive Spannung aufgebaut, die dazu führte, dass ich gelesen und gelesen habe und schon bald gar nicht mehr damit aufhören konnte! Waaah war das spannend! Ich finde die Geschichte einfach toll! Sie ist spannend, emotional, romantisch und noch dazu so intensiv, dass meine Gefühle beim Lesen total verrückt spielten und ich so viel mitgerätselt und mit Emma mitgelitten habe... Das war einfach nur toll! ich liebe die Handlung, die Auflösung für alles zunächst Unerklärliche und das Ende hat mir auch super gut gefallen! Im Buch spielen stark beschrieben Charaktere eine Rolle, die Handlungsorte werden gut beschrieben und ich war an keiner Stelle verwirrt oder gelangweilt. Das Buch ist der Wahnsinn!



Zur Autorin 

 

 Bildergebnis für jenna strack


Ich schreibe, also bin ich – dieser Spruch trifft zu 100% auf mich zu. Ich schreibe schon seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch privat. Nachdem ich mehrere Jahre einen erfolgreichen Blog auf- und ausgebaut habe, habe ich mich dazu entschlossen, meine Leidenschaft wieder in Richtung des gedruckten Buches zu lenken, denn hier fühle ich mich besonders heimisch. Ich liebe es, wenn Charaktere in meinen Gedanken zum Leben erwachen und mir ihre Geschichte erzählen wollen. Es kann schon mal passieren, dass ich an mehreren Geschichten gleichzeitig arbeite, weil ich mich voller Herzblut von einem Leben ins anderen stürzen möchte. Neben dem Schreiben zählt vor allem mein Hund zu meinen großen Leidenschaften.

 

Meine Bewertung


Für diesen tollen Fantasy-Roman vergebe ich 5/5 Katzen und bedanke 
mich noch einmal herzlich bei Jenna Strack für das liebe Päkchen!♥



Auf der Leipziger Buchmesse diesen Jahres, habe ich die liebe Jenna auch schon getroffen. 
Es war wirklich toll, mich ein wenig mit ihr unterhalten zu können. Vielen Dank!♥

Mittwoch, 2. August 2017

Schokomuffins mit leckeren Smoothies




 Hallo ihr Lieben,

ich habe heute mit meiner Freundin leckere Schokomuffins gebacken, dazu gab es  
gesunde Smoothies. Gerne möchte ich beide Rezepte nun mit euch teilen, viel Spaß!♥ 


 

Die nötigen Zutaten

 



für die Schokomuffins

90g Butter
2 Eier
100g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
200g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
3TL, gehäuft, Backpulver
150g Milch
6 Kinderschokolade-Riegel

150g Kuvertüre
4 Kinderschokoladeriegel 



für die Smoothies 

300g Erdbeeren
1,5 Bananen
300ml Orangensaft
evtl. Tiefkühlfrüchte
2 Packungen Vanillezucker


Die einzelnen Schritte beim Backen 


für die Schokomuffins 
 
 1. Backofen auf 175°C (Ober-Unterhitze)
2. Muffinform einfetten, oder Muffinförmchen einsetzen
3. Butter im Topf bei schwacher Hitze zerlassen
4. Kinderschokolade kleinschneiden
5. Eier, Zucker, Vanillezucker, Butter, Milch in einer Schüssel verrühren
6. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron, Salz und Kakaopulver vermischen
5. Mischung unter die Eimasse rühren
6. Die Kinderschokolade unterheben
7. Den Teig 3/4 hoch in die Vertiefung der Muffinform füllen
8. Ca. 20min auf mittlerer Schiene backen
9. Aus dem ofen nehmen und 5 Minuten im Muffinblech ruhen lassen
10. Aus der Form lösen, abkühlen lassen und nach Bedarf dekorieren




für die Erdbeer-Bananen-Smoothies

1. die Erdbeeren waschen und putzen
2. In einen Mixer geben
3. Die Banenen schälen, kleinschneiden und ebenfalls in den Mixer geben
4. Den Orangensaft dazugießen und alles fein pürieren
5. Nach Bedarf Tiefkühlfrüchte zugeben 


Beide Rezepte sind leicht zuzubereiten, brauchen nicht viel Zeit und schmecken super lecker! 
Es bleibt viel Platz für eigene Ideen und der Geschmack ist wirklich einmalig!♥ 

Viel Spaß beim Backen,
Emily♥ 

Dienstag, 1. August 2017

Kieselsommer


Ihr sucht noch nach einem schönen Sommerbuch?
Ich habe hier eine kleine Empfehlung für euch: "Kieselsommer" von Anika Beer!
Vielen Dank an den cbj-Verlag für das Büchlein, ich habe mich sehr gefreut.♥

Allgemeines zum Buch 


Titel: Kieselsommer
Autor/in: Anika Beer
ISBN: 978-3-570-15773-2
Genre: Jugendbuch 
Seitenzahl: 320
Preis: 14,99€
Verlag: cbj 



Der beste Sommer überhaupt?
Der erste Urlaub ohne Eltern! 

Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?



Meine Gedanken zum Buch


Ich habe mich direkt in das sommerliche Cover dieses Buches verliebt. Als ich dann gelesen habe, dass die Geschichte im Spreewald spielt, wusste ich, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte! Ich selbst mache jedes Jahr 1 Wochenende Urlaub im Spreewald mit meinen Eltern und Freunden. Dort wird dann Fahrradgefahren, gepaddelt und die Natur genossen. In der Rezi blende ich euch mal ein paar Bilder von mir ein. Ich bin mit hohen Erwartungen an das Buch herangegangen und mich sehr gefreut!♥



Gut gefallen hat mir zunächst einmal der Schreibstil der Autorin. Das Buch lässt sich sehr flüssig und leicht lesen, ich bin gut vorangekommen. Die Figuren und Handlungsorte wurden wundervoll beschrieben, ich konnte mich mitten in den Spreewald träumen, das war wirklich schön! Die Handlung an sich hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Viele unerwartete Wendungen und Spannung hat "Kieselsommer" zu bieten. Außerdem eine wirklich tolle Story in der Story versteckt! Die Freundschaft von Ella und Tilda hat mir auf den ersten Seiten wirklich sehr zugesagt. Ella war früher eine graue Maus, bis Tilda ihr beigebracht hat, an sich selbst zu glauben. Die beiden sind unzertrennlich und freuen sich nun natürlich total auf ihren Urlaub! Sie kommen an, verlieben sich direkt in ihr Wohnhaus, wo sie die gemeinsame Zeit verbringen werden und sind total freudig und aufgeregt. Bis Ella ein Zeichenbuch im Haus findet und sich direkt in die Skizzen verliebt. Am nächsten Tag taucht Mats auf und Ella verliebt sich in ihn.

Womit ich schon bei den Dingen wäre, die mir nicht so gut gefallen haben. Die Liebe zwischen Mats und Ella hat sich meiner Meinung nach viel zu schnell entwickelt und viele Handlungen wirkten wirklich überstürzt. Dennoch finde ich die beiden wirklich süß zusammen. Nur Tilda tut das nicht: Sie ist total eifersüchtig auf die beiden und möchte die Zeit mit Ella allein verbringen, ohne Mats. Für mich ist das zwar verständlich, aber hier und da hat sie wirklich unfair gehandelt. Das haben beide: Ella und Tilda. Mats war immer der coole Typ und wir erfahren auch viel aus seiner Vergangenheit, ich mochte ihn sehr gern. Generell hat mir der Verlauf der Geschichte gut gefallen, Spannung war auf jeden Fall vorhanden und das Ende war für mich sehr passend und schön. Zu sehen, wie sich eine Freundschaft im Laufe der zeit und durch immer wieder neue Einflüse verändern kann, war sehr faszinierend.



Die Autorin

 

Anika Beer
 
Anika Beer ist ein Herbstkind des Jahres 1983 und wuchs in der Bergstadt Oerlinghausen am Teutoburger Wald auf. Die Welt der Geschichten begleitet sie seit frühester Kindheit: Sie lernte mit 3 Jahren lesen, im Alter von 8 bekam sie eine Schreibmaschine und fing an, erste Geschichten zu schreiben. Anika Beer begeistert sich für Kampfkunst und fremde Kulturen und lebte nach dem Abitur einige Zeit in Spanien, bevor sie in Bielefeld eine Stelle an der Universität annahm. Daneben schreibt sie Bücher für Jugendliche.


 

Meine Bewertung 

 Ich vergebe 3/5 Katzen für "Kieselsommer" und kann 
das Buch trotz kleinen Schwächen empfehlen!♥

© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.