Sonntag, 10. September 2017

Jugend ohne Gott

Bildergebnis für jugend ohne gott

Wem kannst du vertrauen?

Herzlich Willkommen zu einer neuen Filmempfehlung von mir. Ich war am Montag vor einer Woche mit meiner Freundin im Kino zu "Jugend ohne Gott" und wir waren wirklich begeistert.♥


Allgemeines zum Film 

 

 Jugend ohne Gott : Kinoposter

Titel: Jugend ohne Gott
Originalsprache: Deutsch
Altersfreigabe: FSK 12
Länge: 114 Minuten
Regie: Alain Gsponer
Kamera: Frank Lamm
Schnitt: Tobias Haas
Erscheinung: 31.08.2017


Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth.


In der Gesellschaft der nahen Zukunft ist alles auf Leistung und Effizienz ausgerichtet, menschliche Werte und Konzepte wie Liebe und Moral spielen keine entscheidende Rolle mehr. In dieser Welt bricht Zach (Jannis Niewöhner) zu einem Hochleistungscamp auf, in dem die Schüler seiner Abschlussklasse für die renommierte Rowald-Universität vorbereitet werden sollen. Doch daran hat der einzelgängerische junge Mann kein Interesse. Gerade auch deswegen ist die eigentlich sehr ambitionierte Nadesh (Alicia von Rittberg) von Zach fasziniert, der wiederum an ihr aber kein Interesse zu haben scheint und stattdessen die geheimnisvolle Ewa (Emilia Schüle) beobachtet, die sich illegal im nahen Wald durchschlägt. Dann verschwindet Zachs Tagebuch und ein Mord geschieht und der nur scheinbar grundanständige Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen. Doch dafür ist es bereits zu spät…



Meine Gedanken zum Film 

 

"Jugend ohne Gott" ist ein Film, der seinen Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde gefangen nimmt und nicht mehr loslässt. Wir saßen im Kino und haben alles um uns herum vergessen, konnten uns nur auf die Handlung des Films konzentrieren und waren total gefesselt! Im Film wird uns eine nahezu perfekte Welt beschrieben, in der es nur noch um Leistung geht. Wer schlecht gebaut oder unsportlich ist, wem lernen schwerfällt und wer Fehler macht, wird in dieser Welt nicht mehr geachtet. Die Schüler brechen im Film zu einer Art "Hochleistungscamp" auf, in dem sie sich für die beste Hochschule des Landes vorbereiten können. Doch natürlich werden nur die besten genommen, was unter den Schülern für Druck sorgt und Eigensinnigkeit. Jeder denkt nur noch an sich und auf den jeweils anderen wird gar nicht mehr geachtet. Es war erschreckend, das mit anzusehen. Diese ganze Perfektion und was von den Jugendlichen erwartet wurde...
 
Jugend ohne Gott : Bild Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild
 Jugend ohne Gott : Bild Jannis Niewöhner

Im zentralen geschehen stehen die Figuren Zach und Nadesh, die sich im Camp ein Zelt teilen und sich so lange gegenseitig nerven, bis es zu großen Streitereinen zwischen den beiden kommt. Als Nadesh dann beobachtet, wie sich Zach mit einer "Illegalen" heimlich im Wald trifft, beginnt die aufgestaute Energie quasi überzulaufen und beide verstricken sich in einem großen Streit, der böse endet... Zachs Tagebuch verschwindet und schließlich kommt es zu einem Mord, der alle Schüler verdächtig macht. Doch wer hat das Tagebuch gestohlen und wer ist denn nun Schuld am geschehenen Mord?
 
Jugend ohne Gott : Bild Fahri Yardim
 Jugend ohne Gott : Bild Fahri Yardim, Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild Jannik Schümann, Jannis Niewöhner
 Jugend ohne Gott : Bild Alicia von Rittberg, Jannis Niewöhner

Ich kann euch versprechen, dass ihr mit so einem Ende niemals rechnen werdet! Wir haben die gesamte Zeit über gegrübelt und überlegt, sind aber im Leben nicht auf so eine Auflösung gekommen, das war super gemacht! Was mir sehr gut gefallen hat ist die zentrale Frage im Film: Wer trägt eigentlich die Schuld an einem Mord? Ist es immer nur der, der die Person direkt tötet, oder sind es auch andere Menschen, die dazu beitragen können? Wirklich eine tolle und gelungene Umsetzung mit super talentierten Schauspielern, eine wahnsinnigen Gänsehaut-Kulisse und einem tollen Dreh!


Jugend ohne Gott : Bild Emilia SchüleJugend ohne Gott : Bild Emilia Schüle, Jannis Niewöhner


 Der Trailer zum Film

 



Meine Bewertung

 

Ich kann diesem grandiosen Film nur 5/5 Katzen geben. Geht ins Kino, es lohnt sich!
















Kommentare

  1. Hallo Emi <3,

    ein ganz toller Beitrag! Der Film klingt auch wirklich total interessant! ich werde ihn auf jeden Fall mal auf meine Liste der Filme, die ich unbedingt sehen möchte, setzen. Die Thematik spricht mich sehr an, da man auch schon jetzt die Jugendliche immer mehr und mehr fördern möchte.

    und oooohaa ich wusste ja gar nicht, dass Jannis im Film mitspielt... ( haha ganz ganz grosse Liebe ;D )

    Liebste Grüsse
    Melanie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, der gute Jannis! Ich finde ihn auch super!:-D

      Alles Liebe,
      Emily

      Löschen
  2. Heylo :D

    Was für ein Zufall, dass ich den Film am Freitag gucken möchte. Tolle Rezi :)

    Liebe Grüße,
    Fay

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und danke für den post!
    Ich habe das Buch (damals) in der Schule gelesen und werde mir jetzt auf jeden Fall den Film ansehen!
    ;)
    Viele Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!

    Hach das klingt richtig spannend! Ich war ja schon von der Cast Auswahl sehr angetan und fand es cool, dass sich Deutschland auch mal an das Filmgenre der Dystopie ranwagdt. Wenn die Umsetzung so gelungen ist wie du schreibst, sollte ich wirklich schleunigst ins Kino gehen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen

© Junimädchen. Made with love by The Dutch Lady Designs.